Rundblick vom alten Leuchtturm

Rundblick vom alten Leuchtturm

Pan_Banner_a5

Rundblick vom alten Leuchtturm

Der Vorgänger des alten Leuchtturms wurde bereits im 14. Jahrhundert als Kirchturm erstellt. Zur Gewährleistung einer sicheren Navigation auf der Wester- und Osterems baute die Stadt Emden 1576 an dieser Stelle den heutigen “Alten Turm”. Die Befeuerung des Turms erfolgte erst 1857. Im Jahre 1879 brannte der Turm vollständig aus.
Seit 1982 ist das Bauwerk im Besitz des Heimatsvereins Borkum und wurde umfassend renoviert. Eine Besichtigung des ca. 40 Meter hohen Turms wird zu festen Zeiten angeboten. Im oberen Bereich des alten Seezeichens werden nicht nur für Insulaner sondern auch für Gäste regelmäßig standesamtliche Trauungen vollzogen.

Zur Orientierung sind die Positionen einiger Gebäude und Anlagen angegeben.

191 Grad C3:

Der “Kleine” bzw. der “Elektrische Leuchtturm”.

198 Grad C3:

Das Cafe - Restaurant “Heimliche Liebe”.

201 Grad C3:

Die ehemalige Signalstelle.

211 Grad C3:

Die alte “Wilhelmshöhe”. Diese wurde abgerissen und neu erstellt.

215 Grad C3:

Das Meerwasseraquarium und die Sonnenterrassen der Kurverwaltung.

229 Grad C-G:

Die ev. ref. Kirche.

237 Grad D:

Das  Appartementhaus “Seestern” mit dem Bowlingcenter.

245 Grad C3:

Das Veranstaltungszentrum “Kulturinsel”.

251 Grad C3:

Das Wasser- und Wellnesszentrum “Gezeitenland”.

263 Grad D1:

Das Bahnhofsgebäude der Borkumer Kleinbahn.

271 Grad F:

Das Rathaus der Stadt Borkum.

280 Grad C:

Der “Neue Leuchtturm”.

288 Grad E1:

Die katholische Kirche “Maria Meeresstern”.

331 Grad D1:

Das große Kaap.

334 Grad C3:

Die Knappschaftsklinik.

334 Grad D1/2:

Das Kinderheim “Santa-Maria”.

020 Grad C3:

Der Wasserturm.

024 Grad C3:

Die Gebäude der Rehabilitationsklinik “Borkum Riff”.

039 Grad D2:

Der Inselcampingplatz Borkum. Ein weiterer Platz (Aggen) befindet sich am Ostland.

089 Grad E:

Hinter den Bäumen versteckt befindet sich das Schulzentrum.

089 Grad I:

Das Heimatmuseum “Dykhus”. Hier werden 300 Jahre maritime Geschichte präsentiert.

159 Grad E:

Die flachen Gebäude beherbergen das Krankenhaus der Stadt Borkum.


Schalterhinweise
(Schalter im Steuerfeld)
:

buttonGitter  Koordinatensystem zur Orientierung

buttonFullScreen  Fullsreenmodus

ARROW2R
But1TurmHomeRot
But1Borkum

Ebene 3

Ebene 3

ARROW2L
ARROW2R
ButtonZurueck
ARROW2O
borkumerin_1